Herzlich willkommen in der Ortsgemeinde Hochspeyer!

Portrait Jonas Ortsgemeinde Hochspeyer

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,

 

als Ortsbürgermeister von Hochspeyer begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Internetpräsentation und freue mich sehr über Ihr Interesse an unserer lebens- und liebenswerten Ortsgemeinde mitten im Pfälzerwald.

Es ist schön, dass Sie sich für unseren virtuellen Auftritt interessieren.

Auf den folgenden Seiten haben sie die Möglichkeit, virtuell einen Blick in die Gemeinde Hochspeyer zu werfen.

Gleichzeitig erhalten Sie aber auch wertvolle Tipps und Informationen rund um das Leben in unserem Dorf sowie über unsere Geschäftsangebote, unsere persönlichen Dienstleistungsangebote, unsere Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie über unsere kulturellen oder brauchtümlichen Veranstaltungen.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Viel Spaß noch bei Ihrem virtuellen Rundgang durch meinen Heimatort.

 

Ihr Dominic Jonas, Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer

 

 

 

Seit 14. Januar ist die beauftragte Firma mit den vorbereitenden Arbeiten zum Bau des Mehrgenerationengartens in unserer Ortsmitte tätig. Bei strahlendem Sonnenschein gehen die Arbeiten gut voran.

Herzlichen Dank an den Ersten Beigeordneten und zugleich Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Alexander Mock sowie an die Mitarbeiter des Bauhofs der Ortsgemeinde für den fachmännischen Rückschnitt der Obstbäume vor Ort.

Im Zuge der Bauarbeiten kann es zu Behinderungen in der Trippstadter Straße, in der Kirchstraße bzw. auf dem öffentlichen Parkplatz am Kirchplatz kommen. Ich bitte um Ihr Verständnis und um Ihre Nachsicht. Über den weiteren Baufortschritt werde ich Sie auf dem Laufenden halten.

Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister

 

Am Samstag, 10.01.20 durfte ich mit den SELBSTÄNDIGEN aus Hochspeyer die Gewinner der Sterntaler-Aktion auslosen.

Gemeinsam mit der Vorstandschaft um den 1. Vorsitzenden Klaus Schmidt haben sich zahlreiche Geschäftsleute und Mitglieder der Selbständigen im Hochspeyerer Rathaus zusammengefunden um folgende Preise auszulosen:

Hauptgewinn: Gutschein über 1.000 Euro Warenwert

5 x : Gutschein über 100 Euro Warenwert

20x : Gutschein über 25 Euro Warenwert

Alle Gewinne können wieder bei den teilnehmenden Geschäften in der Ortsgemeinde eingelöst werden.

Insgesamt haben sich an der Sterntaler-Aktion 27 Hochspeyerer Unternehmen beteiligt, 11.500 Sterntaler wurden ausgegeben. In der Lostrommel befanden sich 6.070 Lose aus denen ich die oben genannten Gewinne ziehen durfte. Alle Gewinner werden durch die Selbständigen benachrichtigt.

So viel darf ich schon verraten..... die Gewinner des Hauptpreises und die meisten gezogenen Gewinner wohnen in unserer Ortsgemeinde - hier in Hochspeyer. Aber auch unsere unmittelbaren Nachbarn aus Frankenstein, Fischbach und Waldleiningen waren unter den Preisträgern. Somit blieben alle Gewinne in Hochspeyer bzw. in der unmittelbaren Nachbarschaft!

Eine tolle Aktion unserer Selbständigen. Hierfür gebührt den Verantwortlichen und allen teilnehmenden Geschäften mein herzlichster Dank für die Organisation und die Umsetzung.

Aber auch an die Bürgerinnen und Bürger ein großes Dankeschön, die nicht nur durch ihre Käufe an der Sterntaler-Aktion teilnahmen, sondern dadurch auch die Selbständigen im Ort und somit deren Unternehmen unterstützt haben.

Unterstützen Sie auch weiterhin die Selbständigen im Ort. "Gemeinsam für unser Hochspeyer"

Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister

 

"Ideen aus Hochspeyer für Hochspeyer"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesem treffenden Leitsatz fanden sich am 13.01.2020 Bürgerinnen und Bürger im Ratssaal in Hochspeyer ein, um aktiv an der Ideenfindung zur Gestaltung der Hauptstraße (Bereich Ampelkreuzung bis Ortsausgang Kaiserslautern) und zur Gestaltung des Ortskerns im Rahmen des Bürgerdialoges mitzuwirken.

Die Ortsgemeinde wird bei diesem Prozess von Studenten der Technischen Universität Kaiserslautern, Fachschaft Raum - und Umweltplanung, aktiv unterstützt.

Aus den Anregungen der Bürgerinnen und Bürger sowie aus eigenen Ideen- und Konzeptvorschlägen entwickeln die Studenten Vorschläge und Gestaltungsvarianten, welche die Ortsgemeinde in den beiden Themenbereichen Gestaltung Hauptstraße und Attraktivierung des Ortskerns aufgreifen und fortentwickeln kann.

Ganz herzlichen Dank an die Studenten für die hervorragende Vorbereitung und Unterstützung in dieser Sache!

Ebenfalls herzlichen Dank an die anwesenden Bürgerinnen und Bürger für ihr Einbringen und ihre bürgerliche Beteiligung an zentralen Themen, die Hochspeyer betreffen.

Nur so funktioniert es: "GEMEINSAM für unser Hochspeyer"!

Eine Bitte:

Bürgerinnen und Bürger, die am 13.01. nicht anwesend sein konnten, können mir ihre Vorschläge gerne per Email an folgende Adresse übermitteln: jonas@hochspeyer.eu

Ich bitte allerdings um kurzfristige Rückmeldung, da die Studenten auch Präsentations- und Berichtstermine an der TU haben und somit nicht in Zeitverzug geraten sollten.

 Engagieren Sie sich für Hochspeyer. Jetzt haben Sie aktiv bei zentralen Projekten die Chance dazu! Vielen Dank.

Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister

 

Die Ortsgemeinde Hochspeyer sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt

eine Reinigungskraft zur Aushilfe (w/m/d) zum Einsatz in den kommunalen Einrichtungen

(KITA Schatzinsel, KITA Schelmenhaus, Bücherei, Friedhof, Schwimmbad).

Das Aufgabengebiet der Reinigungskraft umfasst das Reinigen der Funktions- und Sanitärräume. Der Arbeitseinsatz erfolgt nach Bedarf, ggf. auch nachmittags, abends oder an Wochenenden.

Die Anstellung erfolgt auch Minijob-Basis. Für das Arbeitsverhältnis finden die Vorschriften des TVöD Anwendung.

Bewerbungen mit Lichtbild und Lebenslauf reichen Sie bitte bis zum 29. Januar 2019 bei der Verbandsgemeindeverwaltung, -Zentralabteilung-, Hauptstraße 18, Zimmer 108, 67677 Enkenbach-Alsenborn, ein (Email: bewerbung@enkenbach-alsenborn.de).

Wir bitten um Zusendung von beglaubigten Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.