Am 26. März war Ortsbürgermeister Jonas mit Vertretern des Ordnungsamtes der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn und der Polizei im Umfeld der Münchhofschule Grundschule und der Kita Schatzinsel persönlich präsent.

Ihre Anwesenheit verhinderte nicht, dass Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung begangen wurden. So wurden Verbotsschilder (Durchfahrt verboten, Parkverbote, etc.) missachtet, nur um die eigenen Kinder anscheinend "direkt" in den Klassensaal oder den Kindergartengruppenraum fahren zu wollen. Kurzer Hinweis, für alle, die es nicht wissen sollten: Dies funktioniert leider nicht, da auch noch die Gebäudeaußenwand überwunden werden müsste, um direkt in den Klassen- und Gruppenraum zu kommen! Spaß beiseite und zurück zum Ernst der Sache!

Es ist davon auszugehen, dass es bei Abwesenheit der Delegation zu einer noch größeren Anzahl an Verstößen kommt. Durch dieses rücksichtslose Verhalten wird die Gesundheit der jüngsten und wehrlosesten Verkehrsteilnehmer, der Schul- und Kindergartenkinder, stark gefährdet.

Großer Appell an die Eltern, aber auch alle anderen Verkehrsteilnehmer: Bitte halten Sie die geltenden Verkehrsregeln ein! Nehmen Sie Rücksicht auf andereStraßenverkehrsteilnehmer.

Die ist nicht die erste Erinnerung! In vielen Elternabenden und Elternbriefen war und ist die geschilderte Situation ein Thema. Anscheinend wurde der Ernst der Situation für viele bisher nicht verständlich oder ausdrücklich genug formuliert. Sonst gäbe es nicht so viele Regelverstöße.

Was wir tun wollen: Ordnungsamt und Polizei werden die Kontrollen intensivieren. Ortsbürgemeister Jonas bespricht mit den Verantwortlichen der Verbandsgemeindeverwaltung die Einrichtung einer sogenannten "Kiss and go" - Zone - einer "Elternhaltestelle" im engeren Schulumfeld.

Eine "Elternhaltestelle" als zentraler Sammelpunkt/Haltepunkt, könnte ein weiterer Baustein i.S. Sicherheit sein, eine Ergänzung zu den "Gelben Füßen" und den Treffpunkten in der Ortsmitte. Alle Ansätze haben nur ein Ziel: den Kindern einen sicheren Weg zur Schule und zur Kita zu ermöglichen! Kinder sollen weder von Eltern noch von Angehörigen direkt "in die Schule" gefahren werden. Wir hoffen, dass es so gelingen kann, die unmittelbaren Gefahrensituationen im Zugangsbereich zu Schule und Kita für die Kinder zu entschärfen.

Große Bitte: Achten Sie aufeinander. Respektieren sie die geltenden Verkehrsregeln und ausgesprochenen Verbote - zur Sicherheit unserer und Ihrer Kinder.

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung die Verpachtung des Schwimmbadkiosks an einen neuen Pächter beschlossen. Ab der Badesaison 2021 wird die Firma Boll Burger Kaiserslautern, den Kioskbetrieb übernehmen.

Am 24. März hat Ortsbürgermeister Dominic Jonas dem Geschäftsinhaber und neuen Pächter, Herrn Adis Junuzovic, den Schlüssel für das Kiosk persönlich übergeben.

Die Ortsgemeinde ist sehr froh einen bekannten und verlässlichen Partner für den Kioskbetrieb gewonnen zu haben. Alle Gäste dürfen sich auf reichhaltige und schmackhafte Angebote freuen.

Lernen Sie unseren neuen Kiosk-Partner kennen: https://bollburger.de/

 

Die Ortsgemeinde Hochspeyer ist Träger von 2 Kindertagesstätten mit rund 130 Betreuungsplätzen für Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Für unsere viergruppige Kindertagesstätte „Schelmenhaus“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitkraft als stellvertretende Leitung (w/m/d) mit Qualifikation zur Erzieherin/zum Erzieher oder vergleichbarem Abschluss. Es handelt sich um eine befristete Stelle (Beschäftigungsverbot und anschl. Elternzeit). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe S 9 TVöD-SuE.
Möchten Sie Ihre pädagogischen Fähigkeiten in unserer Einrichtung einbringen und in einem aufgeschlossenen, motivierten und engagierten Team arbeiten? Übernehmen Sie gerne Verantwortung? Dann freuen wir uns auf Sie.

Das sind Ihre Aufgaben:

- Ständige Vertretung der Leitung
- Führung und Anleitung des pädagogischen Teams sowie der Hauswirtschafts- und Reinigungskräfte
- Umsetzung des Einrichtungskonzeptes und Weiterentwicklung
- Zusammenarbeit mit dem Träger, den Erziehungsberechtigten und Vernetzung mit anderen Institutionen
- Mitarbeiterführung, Dienstplangestaltung, Urlaubs- und Abwesenheitskartei, Ausfalldokumentation, etc.
- Unmittelbare Arbeit am Kind
Wir erwarten:
- Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher mit staatlicher Anerkennung (w/m/d)
- Wünschenswerterweise Stellvertretende Leitungserfahrung in Kindertagesstätten
- Hohes Engagement
- Teamfähigkeit, Organisations-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
- Aufgeschlossenheit, einen lebendigen KiTa-Alltag zu gestalten
- Sensibilität und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kindern
- Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sowie
- Freude und Interesse an einer guten Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Team

Wir bieten:
- Eine Vollzeitstelle mit einer Vergütung nach TVöD
- Eine fachspezifische, strukturierte Einarbeitung
- Team- und Einzelfortbildungen sowie
- Alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitten wir bis zum 16.04.2021 bei der Verbandsgemeindeverwaltung – Zentralabteilung – 67677 Enkenbach-Alsenborn, Hauptstraße 18, Zimmer 108, einzureichen (E-Mail: bewerbung@enkenbach-alsenborn.de). Wir bitten um Zusendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.
Hochspeyer, 23.03.2021, Dominic Jonas, Ortsbürgermeister