KITA Schatzinsel - Spende Desinfektionsmittel

Frau Michaela Beck, Inhaberin von Dermamed Beck aus Hochspeyer, hat unserer Kita "Schatzinsel" weitere Desinfektionsmittel für den täglichen Notbetrieb der Kindertagesstätte gespendet. Der stellvertretende Kita-Leiter Yannick Schaak nahm die Spende persönlich in Empfang.

Die Kinder, das Erzieherteam und ich persönlich danken Frau Beck auf das Herzlichste. Ein deutliches Zeichen von Solidarität und Unterstützung in dieser für uns alle schweren Krisenzeit.

"Gemeinsam für unser Hochspeyer!"

 

Spende von Bastelmaterialien

 

 

Letzte Woche Donnerstag endete mein Einkauf in den örtlichen Geschäften mit einem äußerst erfreulichen Ereignis: die Eigentümer von“ Gabi‘s Schreibwarenlädche“ in der Ortsmitte, Gabi und Uli Hillger, haben unseren beiden Kita´s "Schatzinsel" und "Schelmenhaus" Bastelmaterial in einem Wert von 185,00 Euro gespendet. Hierfür ein herzliches Dankeschön aller Kinder, der Erzieherteams und von mir. Die Spende wird bei einigen Bastelaktionen sehr gute Verwendung finden.

 

Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister

 

 

 

 

Auch in Corona-Krisenzeiten laufen unsere Baustellen im Ortskern prima

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

heute einige Impressionen der drei noch andauernden Baustellen im Bereich des Ortskerns: Wiesenstraße, Mehrgenerationengarten, barrierefreies Wohnen Wiesenstraße.Vielen Dank an alle Firmen für ihre Arbeit und das stetige Voranschreiten. Einfach toll, wie sich unser Ortskern positiv entwickelt. Weiter so!

 

Grünabfallsammelstelle Hochspeyer

der Frühling ist da, Rückschnitte von Pflanzen und Gehölzen, die Rasenpflege steht an. Nach aktueller Sachlage kann die Ortsgemeinde die Grünabfallsammelstelle Hochspeyer auch in Corona-Zeiten gewährleisten, heißt: die Sammelstelle kann mit oder ohne Aufsicht betrieben werden.

Hinweise aus der Bevölkerung haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass am Freitag, 21.03., dem ersten Tag ohne Aufsichtspersonal, ein sehr großer Andrang herrschte. Unkoordinierte Fahr- und Ablagemanöver führten in der Folge zu sehr unübersichtlichen und chaotischen Verhältnissen auf dem Platz und in der Zufahrt.

Unser dringender Appell an Sie: Bitte nehmen Sie Rücksicht!

An Öffnungstagen ohne Aufsichtspersonal: Bitte nacheinander und nur mit einem einzelnen Fahrzeug an die Abladestelle heranfahren. Bitte den Grünschnitt sachgemäß ablagern und aufschichten, damit auch andere Bürger dieses Angebot nutzen können. Ansonsten gefährden Sie das Offenhalten der Einrichtung.

Wenn eine Aufsicht vor Ort ist: Befolgen Sie bitte die Anweisungen. Das Aufsichtspersonal ist weisungsbefugt!!

Die Öffnungszeiten von April bis Oktober 2020:

Dienstag 16.00 – 18.00 Uhr, Freitag, 14.00 – 18.00 Uhr, Samstag, 11.00 – 15.00 Uhr

Wir danken für das Verständnis ALLER.

 

Auch während der Corona-Krise gehen die "normalen" und alltäglichen Arbeiten und Projekte in unserer Ortsgemeinde im Rahmen der aktuellen Anordnungen und unter Beachtung der festgesetzten Regularien weiter… und das ist gut so.

Das tun wir....

… der Bauhof der Ortsgemeinde baut die mit Schotter bedeckten öffentlichen Grünanlagen im Ortskernbereich Schritt für Schritt zurück und bepflanzt die Beete mit Blühsträuchern und pflegearmen blühenden Gewächsen. Diese sollen zum einen das Ortsbild verschönern und zum anderen für Bienen und andere Insekten wichtige Rückzugs- und Grünbereiche in den sonst fast gänzlich versiegelten Ortsbereichen anbieten. Nach und nach werden wir so jede öffentliche Anlage, vom Ortskern ausgehend, überarbeiten.

Mit den ersten Arbeiten begonnen haben die Mitarbeiter in den vergangenen Tagen am Parkplatz gegenüber der Evangelischen Kirche, neben der Kreissparkasse. Um die Tätigkeiten ausführen zu können, werden einige Parkplätze kurzfristig gesperrt werden. Wir bitten hierfür um Verständnis. Den ehemals eingebrachten Schotter verwenden wir zur Ausbesserung der zahlreichen schadhaften Wirtschaftswege. „Hochspeyer packt an und wird grün!“ Gehen wir mit gutem Beispiel voran!

Sie möchten die Aktion „Hochspeyer packt an und wird grün!“ unterstützen und eine Pflegepatenschaft, z.B. für eine vor Ihrer Haustür befindliche Grünfläche übernehmen? Kontaktieren Sie uns bitte. Wir freuen uns über jeden Anruf, auf jede Mail und, momentan zwar etwas eingeschränkt, auf jedes Gespräch mit Ihnen. "Gemeinsam für unser Hochspeyer!"

 

 

In einschneidenden Krisenzeiten ist es für die Seele und die Stimmung außerordentlich wichtig, dass auch das "normale Leben" und die üblichen Bräuche ihren Platz im Alltag haben.

Der Verein "Aktiv für Hochspeyer" hat letzte Woche in einer kleinen Gruppe und unter Beachtung der hygienerechtlichen Vorgaben den Dorfbrunnen an der Kreuzung Hauptstraße/Trippstadter Straße österlich geschmückt.

Eine tolle Aktion, die für das Ortsbild aber auch für das stark  eingeschränkte öffentliche Leben in der aktuellen Krisenzeit eine gerngesehene Abwechslung bietet.

Vielen Dank an die Akteure des Vereins für ihren Dienst für die Gemeinschaft und für die Verschönerung unseres zentralen Ortsbrunnens. Da kommt, wenn auch dieses Jahr etwas betrübt, österliche Vorfreude auf.

 

 

Liebe Hochspeyerer Bürgerinnen und Bürger,

ich möchte die Chance nutzen, nochmals eindringliche Appelle an Sie zu richten:

  • Bleiben Sie zu Hause und befolgenden Sie die bereits mehrfach erwähnten und bekannten Hygienehinweise des Robert-Koch-Institutes.
  • Ab sofort sind alle Versammlungen und Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen auf allen öffentlichen Plätzen und in allen sonstigen Anlagen der Ortsgemeinde Hochspeyer verboten.

Eine wichtige Info insbesondere für die ältere Bevölkerung, für Risikogruppen und Erkrankte: In den letzten Tagen sind in Hochspeyer verschiedene öffentliche Hilfs- und Unterstützungsangebote, wie z.B. die Initiative des Einkaufsservices durch unseren Bürgerbus, entstanden.

Auch verschiedene Gewerbebetriebe im Ort oder in unserem Dienstleistungs- und Gewerbepark haben aktiv und ohne Zögern Unterstützung beim Einkaufen oder bei anderen Angelegenheiten des öffentlichen Lebens angeboten. Zusätzlich bieten alle gastronomischen Betriebe in Hochspeyer Lieferdienste an, die Sie von zu Hause aus (ohne das Haus zu verlassen) gern in Anspruch nehmen können. Auch die mir bekannten privaten und nachbarschaftlichen Hilfsangebote existieren und bieten unkompliziert Unterstützung im Alltag an.

Eine eindringliche Bitte:

Lehnen Sie diese Angebote nicht "leichtfertig" ab und zeigen Sie auch keine Scham, solche Dienste in Anspruch zu nehmen. Nur so können Sie sich aktiv vor Ansteckung schützen! Bleiben Sie zu Hause und vermeiden Sie persönliche Kontakte jeglicher Art - ob beim Einkaufen in Supermärkten und Bäckereien oder in allen anderen Lebenslagen. Hierfür stehen die oben genannten Dienste ausdrücklich zur Verfügung.

Die Ortsgemeinschaft unterstützt Sie und lässt Sie keinesfalls allein. Bleiben Sie zu Hause und vor allem bleiben Sie gesund. Passen Sie auf sich auf.

Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister