Portrait Jonas Ortsgemeinde Hochspeyer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,

 

als Ortsbürgermeister von Hochspeyer begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Internetpräsentation und freue mich sehr über Ihr Interesse an unserer lebens- und liebenswerten Ortsgemeinde mitten im Pfälzerwald.

Es ist schön, dass Sie sich für unseren virtuellen Auftritt interessieren.

Auf den folgenden Seiten haben sie die Möglichkeit, virtuell einen Blick in die Gemeinde Hochspeyer zu werfen.

Gleichzeitig erhalten Sie aber auch wertvolle Tipps und Informationen rund um das Leben in unserem Dorf sowie über unsere Geschäftsangebote, unsere persönlichen Dienstleistungsangebote, unsere Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie über unsere kulturellen oder brauchtümlichen Veranstaltungen.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Viel Spaß noch bei Ihrem virtuellen Rundgang durch meinen Heimatort.

 

Ihr Dominic Jonas, Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer

 

 

 

Die Ausstellung "Lauter(er) Denkanstöße" befindet sich neu auf dem Rathausvorplatz in der Hauptstraße 121 in Hochspeyer und nicht mehr auf dem Kirchplatz in der Ortsmitte.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß beim Bestaunen der Ausstellung.

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Nutzerinnen und Nutzer, bitte bei Ihrem nächsten persönlichen Besuch der Gemeindebücherei Hochspeyer beachten, dass Sie die Büchereiräume nur noch nach den 2 G - Regelungen (geimpft oder genesen) betreten dürfen.

Bitte halten Sie vor Eintritt die entsprechenden Dokumentationen und Nachweise bereit. Weiterhin steht Ihne auch die Onlineausleihmöglichkeit zur Verfügung, die Sie gern nutzen können.

 

Die Ortsgemeinde Hochspeyer hat in Kooperation mit der Münchhofschule Grundschule Hochspeyer, der gemeindeeigenen Kita "Schatzinsel" sowie der Polizeiinspektion 1 Kaiserslautern im Schulumfeld eine Elternhaltestelle eingerichtet.

Die Einrichtung dient dem kurzen Halten zum gefahrlosen Aussteigen der Schul- und Kindergartenkinder, damit diese dann von der Haltestelle begleitet oder unbegleitet den restlichen Weg von ca. 200 m in die Grundschule laufen können. Die Haltestelle befindet sich in der Kreuzhohlstraße (von der Nelkenstraße aus kommend) direkt benachbart zu Haltestelle der Busse des ÖPNV in der Rosenstraße.

Angenehmer und hoffentlich eintretender Nebeneffekt der Elternhaltestelle ist die Reduzierung des fließenden Verkehrs direkt im Schulumfeld sowie die Verhinderung der rücksichtlosen Parkerei im unmittelbaren Kreuzungs- und fußläufigen Zugangsbereich des Kindergartens und der Schule.

Die Eltern können die Haltestelle entweder über die Nelkenstraße anfahren um dann über die Straße An der Ruhmauer oder die anderen Parallelstraßen wieder zurückfahren. So wird das Durchfahren des unmittelbaren Schulgeländes vermieden, Gefahren für die Schul- und Kindergartenkinder und für den durchfahrende Verkehr reduziert. 

Vielen Dank dem ADAC, der die Einrichtung des Schildes unterstützt und bezahlt hat. Einen herzlichen Dank auch an die Herren Schmidt und Becker von der Polizeiinspektion 1 Kaiserslautern, die sich für die Einrichtung der Elternhaltestelle "stark" gemacht haben und uns als Ortsgemeinde tatkräftig unterstützt haben, sowie der Schulleitung der Münchhofschule und den Kita-Leitungen für die Unterstützung.

Wir hoffen und wünschen, dass die Elternhaltestelle gut angenommen wird und wir dadurch als Ortsgemeinde einen entscheidenden Beitrag zu einem sicheren Schulumfeld für unsere kleinsten und schützenswertesten Verkehrsteilnehmer schaffen.

Dies steht und fällt mit der Akzeptanz durch die Eltern. Sie können ebenfalls einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit leisten und nicht der Bequemlichkeit Vorrang gewähren! Vielen Dank, wenn sie sich dies zu Herzen nehmen. Auch Ihre und andere Kinder werden es Ihnen danken! Ihr Dominic Jonas, Ortsbürgermeister