Portrait Jonas Ortsgemeinde Hochspeyer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,

 

als Ortsbürgermeister von Hochspeyer begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Internetpräsentation und freue mich sehr über Ihr Interesse an unserer lebens- und liebenswerten Ortsgemeinde mitten im Pfälzerwald.

Es ist schön, dass Sie sich für unseren virtuellen Auftritt interessieren.

Auf den folgenden Seiten haben sie die Möglichkeit, virtuell einen Blick in die Gemeinde Hochspeyer zu werfen.

Gleichzeitig erhalten Sie aber auch wertvolle Tipps und Informationen rund um das Leben in unserem Dorf sowie über unsere Geschäftsangebote, unsere persönlichen Dienstleistungsangebote, unsere Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie über unsere kulturellen oder brauchtümlichen Veranstaltungen.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Viel Spaß noch bei Ihrem virtuellen Rundgang durch meinen Heimatort.

 

Ihr Dominic Jonas, Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer

 

 

Herr Marburger legte vor rund 20 Jahren seinen Schattengarten auf drei Grundstücken in Hochspeyer an. Heute wachsen dort mehr als 1.800 Pflanzenarten aus aller Welt.

Die Landesschau Rheinland-Pfalz hat zum Thema „Pflanzen aus aller Welt im Schattengarten von Gerd Marburger“ in der Sendung am 15. September 2022 einen Beitrag veröffentlicht.

Dieser Beitrag ist noch bis zum 23. September 2023 unter dieser Adresse online verfügbar:

https://www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/pflanzen-aus-aller-welt-im-schattengarten-von-gerd-marburger-100.html

Bestaunen Sie den außergewöhnlichen Garten von Herrn Marburger.

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Marburger zu seinem tollen Garten.

 

Wintereinbruch beim Lesesommer- Abschlussfest am 17.09. 2022.

Nachdem der Lesesommer heiße Phasen, was sowohl die Temperatur, als auch den Ansturm auf Ausleihe und Interviews betraf erlebt hat, war beim Abschlussfest frieren angesagt. Mangels eines Raumes für über 100 Personen fand die Veranstaltung, wie in den Jahren zuvor, im Freien vor der Bücherei statt.

Mit einer Übung zum Aufwärmen und der Begrüßung ging es mit der Statistik zum Lesesommer weiter. Von 65 Teilnehmern haben 26 Mädchen und 30 Jungen das Lesesommer- Ziel  erreicht. Insgesamt wurden 460 Bücher mit 42076 Seiten gelesen. Zur Belohnung der erfolgreichen Teilnehmer war Harald Schneider, bekannter Autor der Palski- Krimis, eingeladen. Herr Schneider schaffte es auf Anhieb, die Kinder bei seiner interaktiven Lesung mitzunehmen. Der Krimi für Kinder „Die Palski-Kids auf Geisterjagd“ lässt die Leser entscheiden, mit welcher Variante es weitergeht. Je nachdem, wie die Lösung angegangen wurde, durften die Kinder Mut- oder Angstpunkte notieren. Wie selbstverständlich haben sie sich immer für den mutigen Weg entschieden und sind so ohne Punktabzug zum Ziel gelangt. Zur Belohnung und allgemeinen Belustigung las Herr Schneider noch einen Schülerstreich vor. Alle durften sich ein Lesezeichen mitnehmen, auf dem ein Link zur Internetseite von Herrn Schneider vermerkt ist. Hier können unsere Lesesommer- Teilnehmer weitere Ratekrimis werbungs- und kostenfrei lesen. Das während der Veranstaltung gelesene Buch kann in der Bücherei entliehen werden.

Nach der Krimi-Lesung erfolgte die Übergabe der Urkunden, die alle erhalten, die mindestens drei Bücher gelesen haben. Viele Kinder beließen es nicht bei dieser Anzahl, sondern lieferten sich einen regelrechten Wettstreit. Die Kinder mit der höchsten Zahl an gelesenen Büchern, Jonas Leroch 29, Viktoria Goas 29, Sophia Steinbrenner 27, erhielten einen Trinkbecher mit dem Lesesommer Logo. Zum Abschluss durfte das gemeinsame Foto nicht fehlen, auf dem die Kinder stolz ihre Urkunden in die Kamera hielten. Die vielen erfolgreichen Teilnehmer, die am Samstag nicht dabei sein konnten, können ihre Urkunde in der Bücherei abholen.

Ja, und weil es noch nicht kalt genug war, gab es zur Erfrischung ein Eis. Damit ging der siebte Lesesommer in Hochspeyer zu Ende.    

  

 

Gemeinsame Erklärung von der Ortsgemeinde Hochspeyer und der Firma GlasfaserPlus GmbH Köln zum geplanten Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur in Hochspeyer

Die Firma GlasfaserPlus GmbH, ein Beteiligungsunternehmen der Telekom Deutschland GmbH, beabsichtigt das Telekommunikationsnetz im Gebiet der Gemeinde Hochspeyer eigenfinanziert auf ein modernes Glasfasernetz (Glasfaser bis ins Gebäude bzw. bis in die Wohnung) aufzurüsten.

Dazu hat das Unternehmen Kontakt zur Ortsgemeinde aufgenommen, die durch die Beteiligung der zuständigen Gremien die Bereitschaft signalisiert, den Breitbandausbau entsprechend zu begleiten.

Am 5. September 2022 hat Ortsbürgermeister Dominic Jonas dafür im Beisein von Herrn Gerd Schäfer, dem Beauftragten der Telekom Deutschland GmbH für den Bereich Privatkunden-Vertrieb, eine gemeinsame Erklärung mit der GlasfaserPlus GmbH, unterzeichnet.

Gemeinsames Ziel der Vereinbarung ist der erfolgreiche Glasfaserausbau in Hochspeyer.