Herzlich willkommen in der Ortsgemeinde Hochspeyer!

Portrait Jonas Ortsgemeinde Hochspeyer

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,

 

als Ortsbürgermeister von Hochspeyer begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Internetpräsentation und freue mich sehr über Ihr Interesse an unserer lebens- und liebenswerten Ortsgemeinde mitten im Pfälzerwald.

Es ist schön, dass Sie sich für unseren virtuellen Auftritt interessieren.

Auf den folgenden Seiten haben sie die Möglichkeit, virtuell einen Blick in die Gemeinde Hochspeyer zu werfen.

Gleichzeitig erhalten Sie aber auch wertvolle Tipps und Informationen rund um das Leben in unserem Dorf sowie über unsere Geschäftsangebote, unsere persönlichen Dienstleistungsangebote, unsere Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie über unsere kulturellen oder brauchtümlichen Veranstaltungen.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Viel Spaß noch bei Ihrem virtuellen Rundgang durch meinen Heimatort.

 

Ihr Dominic Jonas, Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer

 

 

Fahrräder, Hunde, Pferde etc. auf dem Friedhof nicht gestattet!

Für den Bereich des Friedhos gilt die Friedhofsordnung!

Aus gegebenem Anlass bitten wir u.a. folgende Regeln zu beachten:

1.     Das Befahren der Friedhofswege, auch mit Fahrrädern, ist nicht gestattet.

2.     Tiere, insbesondere Hunde, dürfen nicht über oder auf den Friedhof geführt werden. Dies gilt auch ausdrücklich für Pferde, die in der vergangenen Woche über den Friedhof geführt wurden.

Da der Friedhof ein Ort zum Verweilen, zur Andacht und zum Gedenken an die Verstorbenen ist, bitte ich die geltenden Regularien zwingend einzuhalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Positive Weiterentwicklung des Friedhofs

Arbeiten am unteren Friedhofsweg abgeschlossen 

Vor einigen Jahren wurde das neue Konzept unseres Friedhofes durch den Gemeinderat beschlossen. Zentraler Bestandteil war die Instandsetzung der Friedhofswege. Vor einigen Tagen wurden nun die Pflasterarbeiten am unteren Friedhofsweg beendet und die Situation des Nebeneingangs überarbeitet.

Nun fehlt nur noch der Baum im Eingangsbereich. Dieser wird Mitte Oktober gepflanzt und rundet dann den neu gestalteten Eingangsbereich ab. Herzlichen Dank der Firma Fischer Nachf. aus Hochspeyer für die einwandfreie Ausführung der Bauarbeiten.

Im nächsten Jahr folgt der Ausbau eines weiteren Weges. Die Einstellung der entsprechenden Unterhaltungsmittel im kommenden Haushalt wird dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgeschlagen.

 

Nach jahrelanger Hausmeistertätigkeit in der kommunalen Kindertagesstätte Schelmenhaus scheidet Herr Friedrich Prinz zum 30. September 2020 altersbedingt aus dem aktuellen Arbeitsverhältnis aus.

In einer kleinen Feierstunde bedankten sich die Kinder der Kita, die Leitung, das Team und Ortsbürgermeister Jonas bereits für seine Unterstützung und seine Arbeit in und um die Kita Schelmenhaus.

 

Zum Zeichen des Dankes und als Anerkennung überreichten sie ihm als Abschiedsgeschenk Urkunde, Gutschein sowie ein gebasteltes Präsent.

Wir danken Herrn Prinz nochmals für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm und seiner Familie für die Zeit des Rentendaseins viel Gesundheit und alles Gute.

 

Die Ortsgemeinde Hochspeyer sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/-in (w/m/d) für Hausmeistertätigkeiten in der KiTa „Schelmenhaus“
Das Aufgabengebiet umfasst die Instandhaltung der Außenanlagen sowie die Gewährleistung der regelmäßigen Entsorgung des Mülls durch die Müllabfuhr. Der Arbeitseinsatz erfolgt nach Bedarf, ggf. auch nachmittags, abends oder an Wochenenden.
Die Anstellung erfolgt auf Minijob-Basis. Für das Arbeitsverhältnis finden die Vorschriften des TVöD Anwendung.
Bewerbungen mit Lichtbild und Lebenslauf bitten wir bis zum 18.09.2020 bei der Verbandsgemeindeverwaltung, -Zentralabteilung-, 67677 Enkenbach-Alsenborn, Hauptstraße 18, Zimmer 108, einzureichen (E-Mail: bewerbung@enkenbach-alsenborn.de).
Wir bitten um Zusendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

„Eis, Eis“, schallte es jubelnd über Hochspeyer. Die Überraschung für die erfolgreichen Teilnehmer des Lesesommers war gelungen.

Zum Abschluss der größten Leseförderaktion des Landes Rheinland-Pfalz, an dem die Bücherei zum fünften Mal teilnahm, kamen die Teilnehmer mit Eltern und Geschwistern am Samstag, den 29.08.2020, auf dem Vorplatz der Bücherei zum Feiern zusammen.

Bei der Begrüßung gingen Herr Jonas und Frau Henrich auf die besonderen Umstände zur Durchführung des diesjährigen Lesesommers ein. Die Pandemie hatte dafür gesorgt, dass einige Modalitäten geändert werden mussten. Um Kontakte zu minimieren, wurde zum Beispiel auf die sonst üblichen Interviews über das jeweils gelesene Buch verzichtet. Stattdessen hatten die Kinder und Jugendlichen vielfältige Möglichkeiten um zu zeigen, dass sie die Bücher gelesen haben. Die jüngeren Kinder haben sehr viele Bilder gemalt, die nun im Flur der Bücherei zu bewundern sind, die Älteren konnten im Internet einen Buchtipp oder Buchcheck abgeben.

Von den knapp 50 Teilnehmern haben 39 das Lesesommer - Ziel von mindestens drei gelesenen Büchern erreicht. Insgesamt wurden 26995 Seiten gelesen. Absolute Spitzenreiter sind: Samantha mit 13 Büchern, Jonas mit 15, Sergej mit 21, Henry mit 29 und Stella mit 30 Büchern.

Herr Jonas überreichte allen Teilnehmern die entsprechenden Urkunden mit einer zusätzlichen Überraschung – einer Freikarte fürs Schwimmbad. Danach durfte jeder Teilnehmer ein Los ziehen und sich seinen Gewinn bei der Tombola abholen.

Alle anwesenden Kinder durften sich schließlich bei einem extra für den Lesesommer-Abschluss vorgefahrenen Eisverkäufer ein Eis holen, wobei das Kaugummieis der absolute Renner war. Vielleicht ist es das „Eis“, das besonders im Gedächtnis bleibt und nächstes Jahr wieder zum Mitmachen anspornt?

 

 

Liebe Badegäste,

die Badesaison 2020 geht langsam zu Ende.

Am Samstag, 12. September 2020 ist das Schwimmbad letztmals für Sie geöffnet.

Bitte leeren Sie rechtzeitig vor Saisonende Ihr Schließfach und geben Sie den Schlüssel zurück. Fragen Sie bitte auch nach den diversen Fundsachen der Saison.