Unabhängiger werden von Öl und Gas - Energiesparen ist wichtiger denn je.

Eine dreiteilige digitale Seminarreihe zeigt alle Möglichkeiten

  • Die Heizung muss nur so viel Energie bereitstellen, wie durch die Gebäudehülle verloren geht.
  • Schon einfache und kostengünstige Maßnahmen helfen. Eine komplette Modernisierung ist der Königsweg.

Das erste Web-Seminar „Unabhängiger werden von fossilen Energien – einfache und kostengünstige Sofort-Maßnahmen“, findet am Dienstag, 24. Mai 2022 von 18.00 bis 19.30 Uhr statt. Elisabeth Foit, Energieberaterin der Verbraucherzentrale, gibt Tipps, wie sofort und in Vorbereitung auf den nächsten Winter Energie eingespart werden kann. Sie zeigt die wichtigsten Ansatzpunkte auf und erläutert kleinere Dämmmaßnahmen, die in Eigenleistung durchgeführt werden können, sowie Maßnahmen, um Strom zu sparen.

Das zweite Web-Seminar zum Thema „Fassade dämmen – am besten nachhaltig“ findet am Dienstag, den 21. Juni statt.

Der dritte Teil der Online-Reihe widmet sich am Dienstag, 19. Juli den Themen Dachdämmung und Hitzeschutz.

Interessierte können sich anmelden unter

www.verbraucherzentrale-rlp.de/webseminare-rlp

Um teilnehmen zu können, werden ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser werden Mozilla Firefox oder Google Chrome empfohlen – bei anderen Browsern ist die Funktionalität im Web-Seminar eingeschränkt.

Die digitale Vortragsreihe ist eine Gemeinschaftsaktion der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und folgenden Kooperationspartnern: Energieagentur Rheinland-Pfalz, Regionalbüro Westpfalz, Bezirksverband Pfalz, Landkreis Kaiserslautern, Stadt Kaiserslautern, Ortsgemeinde Hochspeyer, Landreis Kusel, Verbandsgemeinde Oberes Glantal, Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein , Landkreis Südwestpfalz, Landkreis Donnersbergkreis, Ortsgemeinde Sippersfeld.

 

Im Rahmen der vom Rat beschlossenen Friedhofskonzeption wurde nun auf dem Friedhof ein weiterer Weg mit ansprechendem Pflasterbelag fertiggestellt.

Auch in diesem Weg wurden gesonderte Bereiche zum Verweilen und zur Kommunikation ausgewiesen, die mit Sitzgelegenheiten ausgestattet wurden. Nebender der notwendigen Verkehrssicherung trägt der Wegeausbau auch zur Verschönerung des Friedhofs bei.

Vielen Dank der ausführenden Firma Jakob Fischer Nachf. aus Hochspeyer für die tolle Arbeit.

 

 

Pünktlich zu den Osterfeiertagen wurden die öffentlichen Brunnenanlagen in Hochspeyer in Betrieb genommen.

Vielen Dank Herrn Michael Haberer für die tolle und fachkundige Unterstützung.